Auf die Uhrzeit kommt es an

Der BGH hat am 14.2.2019 einen Anwalt zu Schadensersatz verurteilt, weil er eine Kündigungsschutzklage zu spät beim Arbeitsgericht ein­ge­reicht hat (Az. IX ZR 181/17). Die Kündigung war per Boten zugestellt und um 10:52 Uhr in den Postkasten der Gekündigten eingeworfen worden. Der Anwalt hatte auf die Aussage der Mandantin vertraut, dass das Kün­digungs­schrei­ben erst einen weiterlesen…